Logo
Black Line
Black Line

Aktuelles » Gebet zum Tag des ungeborenen Kindes

NewsimageGebetsaktionen in ganz Österreich rund um den Tag des ungeborenen Kindes

Linz (03.04.2012, JfdL-ms). Der Verein Jugend für das Leben beging heuer den Tag des ungeborenen Lebens in besonderer Weise und rief zu einem gemeinschaftlichen Gebet für die Ungeborenen auf. Lina Kogler, Vorsitzdende, bat die Leser der aktuellen Ausgabe der Zeitschrift Lifetimes die beigelegten Novenen für das Leben zusammen mit dem Verein zu beten. Wir sagen ein herzliches Vergelt´s Gott an all jene, die dem Gebetsaufruf gefolgt sind.

Ja zum Leben in Linz

Am 26. März feierten Gläubige der Linzer Karmelitenkirche die Hl. Messe in der Intension des ungeborenen Lebens. P. James Niravath hob in besonderer Weise das Beispiel Mariens hervor, die JA sagte. JA zum Leben, JA zu Schmerzen, JA zu Schwierigkeiten und der Unsicherheit ihrer Zukunft. Auch wir sind aufgerufen, JA zu sagen und uns den Herausforderungen des Lebens zu stellen. Somit gäben wir Zeugnis in unserem Land, in der schmerzlichen Situation von Abtreibung und Not. Im Anschluss an die Hl. Messe betonte die Vorsitzende des Vereins Jugend für das Leben, Lina Kogler, die große Notwendigkeit des persönlichen Einsatzes für das Recht auf Leben Ungeborener. Jeder Mensch sei dazu aufgerufen, dem Leben zu dienen und dafür einzustehen.

p>Schutz und echte Hilfe für schwangere Frauen in Not

Pfarrer Tratar Janez aus Kärnten, wies bei der Hl. Messe am 23. März in Gablern besonders auf das Leid der Frau nach einer Abtreibung hin. Der Seelsorger sprach von dem zunehmenden Krankheitsbild des Post-Abortion-Syndroms, das bei Frauen nach einer Abtreibung auftreten kann. Bei jeder Abtreibung gäbe es zwei Opfer, das Kind und die Mutter. Darum bräuchte es echte und rasche Hilfe für die individuelle Situation der schwangeren Frau in Not, so Janez.

Anbetungsnacht in Salzburg

In Salzburg lud die Jugend für das Leben am Samstag, dem 24. März, zu einer Anbetungsnacht ein, um für die Anliegen der Ungeborenen zu beten. Johannes Klaushofer, ein Mitarbeiter des Vereins, nahm an der Gebetsinitiative teil. Mein persönliches Gebet galt vor allem den weisen Entscheidungen der Politiker unseres Landes, für die vielen Frauen in Not, um eine helfende Person in ihrer Bedrängnis, aber auch für meine persönlichen Anliegen, so Johannes. Für ihn ist die jährliche Anbetungsnacht, in unserer stressigen und schnelllebigen Zeit, eine Oase des Innehaltens, um über das Leben nachzudenken und hierfür zu beten.

Foto: Jugend für das Leben



© www.youthforlife.net   03. 05. 2012   04:15 Uhr

 Drucker-Version
    
 Mail a friend :-)
Black Line
Black Line
Black Line Black Line
Black Line

HTML-Validator